Home

Frauen in der DDR Quellen

Get Ddr Frauen With Fast and Free Shipping on eBay. Looking For Ddr Frauen? We Have Almost Everything on eBay Ob auf Raten oder bequem auf Rechnung, entscheide selbst, wie du zahlen möchtest. 20% Rabatt auf deine erste Bestellung - shoppe deinen neuen Lieblingslook

Automobilproduktion in der DDR | Statistik

Ddr frauen - Ddr Frauen Sold Direc

Die Quellen gehören zum Modul Frauen in der DDR . Quelle 1 | Entschließung des 2. Frauenkongresses der DDR (Auszug) | 11. Juni 1969 | aus: Dokumentation der Zeit vom August 1969 (Jg. 21, Nr. 16), S. 12; zitiert nach: Hermann Weber: Dokumente zur Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik 1945-1985 München 1987 (3. Auflage), S. 30 In der Frauen- und Familienpolitik der DDR bildete eine auf Frauen ausgerichtete Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Schwerpunkt, und für die Frauen in der DDR war die eigene Berufstätigkeit der Normalfall. Gründe für die Frauenarbeit waren zum einen wirtschaftlich und zum anderen sozial begründet. Für den Wiederaufbau der Städte und der Wirtschaft waren die Frauen für die DDR der Anfangsjahre unentbehrlich, da viele Männer im Krieg gestorben waren. Die Emanzipation.

Frauen bei BAUR - hier Modetrends entdecke

  1. Als ein wichtiges politisches Ziel galt in der DDR bereits seit ihrer Gründung die Gleichberechtigung von Frau und Mann. Anders als in der Bundesrepublik Deutschland, wo noch bis in die 1960er Jahre am traditionellen Familienmodell (Rollenaufteilung: Mann arbeitet, Frau als Mutter und Hausfrau) festgehalten wurde, schuf die DDR-Führung Voraussetzungen dafür, dass Frauen einen Beruf ergreifen konnten
  2. Die nachfolgenden Quellen sind Beispiele für die Zielsetzung, traditionelle Geschlechterrollen aufzubrechen und Frauen die gleichen beruflichen Chancen wie den Männern einzuräumen. Sie stehen für eine Fülle von Schriften und Maßnahmen. Sie zeigen neben hohem Engagement auch die Probleme auf, die teilweise bis heute ungelöst geblieben sind. Beispielsweise zählten Haushaltsführung und Kindererziehung auch in der DDR zu den Aufgaben der Frauen. Daß dadurch eine Doppelbelastung und.
  3. Die Lebenswirklichkeit vieler Frauen in der DDR ist daher nicht von Gleichberechtigung, sondern eher von Überlastung gekennzeichnet. Plakat des Unabhängigen Frauenverbandes mit Slogan Alle Frauen sind stark! zur Volkskammerwahl am 18. März 1990. Quelle: Bundesarchiv, Plak 102-014-01
  4. Der Tag der Archive 2014 stand unter dem Motto Frauen - Männer - Macht. Aus diesem Anlass wurden aus den Beständen der Abteilung DDR des Bundesarchivs Akten zum Thema Frauen in der DDR präsentiert. Die Galerie zeigt eine Auswahl
  5. Während 1950 49 Prozent der Frauen in der DDR berufstätig oder in einer Ausbildung waren, belief sich ihr Anteil 1989 auf mehr als 90 Prozent. Der Anteil der Studentinnen an den Universitäten..

Frauen in der DDR Quellen segu Lernplattform für

  1. Frauenarbeit Die ökonomische Unabhängigkeit der Frau sei der Garant für ihre Befreiung von der Sklaverei in der Hausarbeit. ( Marx, Engels, Bebel und Lenin) Frauen hatten nicht das Recht zu arbeiten, sondern die Pflicht dazu Frauen konnten in fast allen Berufszweigen arbeiten Das Ideal im DDR-Sozialismus war eine lebenslange.
  2. Die Gleichstellung der Frau wurde in der DDR mehrfach begründet. So gehört die Emanzipation zu den ältesten Forderungen der Arbeiterbewegung. Sie gehört somit zur Weltanschauung (Ideologie) eines sozialistischen Staates. Aber auch aus wirtschaftlichen Gründen war es notwendig, dass Frauen berufstätig waren. In den 1950er Jahren musste das Land nach dem Krieg wieder aufgebaut werden, zudem flohen viele Menschen in den Westen - da wurde jede Hand gebraucht. Später sorgte die marode.
  3. Im Gegensatz zur BRD in der die Frau vor allem in ihrer Rolle als Hausfrau und Mutter brillierte, waren die Frauen in der DDR angehalten, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, daher liest man an vielen Stellen auch von einer Doppelbelastung der Frau. Allerdings muss man an dieser Stelle aufpassen, diesen Fakt nicht mit Gleichberechtigung im Sinne der Frauenbewegung der 68er.
  4. So lag der Anteil der arbeitenden Frauen Ende der 1980er Jahre bei 78,1 Prozent - damit gehörte die DDR in puncto weiblicher Erwerbstätigkeit zu den Spitzenreitern weltweit. Über ihre.

> Home >> DDR. In der Rubrik »DDR« finden Sie Dokumente der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) für den Zeitraum von 1945 bis 1990. Abkürzungen und Begriffe zu dieser Rubrik haben wir für Sie im Abkürzungsverzeichnis SBZ/DDRzusammengestellt Quellen und Literatur. Impressum . Kinder kamen in der DDR fast ausschließlich im Krankenhaus zur Welt. Eine Hausgeburt oder ambulante Geburt außerhalb der Klinik war nicht vorgesehen, da es keine freipraktizierenden Hebammen gab. Die Geburt eines Kindes bedeutete für die Mutter zumeist keine einschneidende Veränderung im Berufsleben. Fast alle Frauen waren erwerbstätig und nahmen auch. Offiziell stand Prostitution in der DDR unter Strafe. Als Devisenbringer und Informationsquelle wurde sie aber geduldet, ja gefördert. Unter Aufsicht der Stasi, die auch vor Erpressung nicht. Frauen in der DDR 4. Frauen in der BRD 5. Ehe 6. Kleidungsstil 7. Arbeitsquote DDR 8. Arbeitsquote BRD 9. Dokumentation 10. Quellen . Entstehung der DDR - Die Deutsche Demokratische Partei wurde am 07. Oktober 1949 von der Sowjetunion gegründet - Die DDR existierte 40 Jahre lang - 16,4 Millionen Einwohner - Berlin-Ost war die Hauptstadt - DDR enstand nach Entstehung der BRD von der. Frauen konnten den Berufsalltag und die häufige Doppelbelastung nur meistern, weil es ein dichtes Netz aus Kinderkrippen-, Kindergarten- und Hortplätzen für ihre Kinder gab. Seit 1952 gab es für die verheirateten Frauen in der DDR einen bezahlten monatlichen arbeitsfreien Hausarbeitstag (auch: Haushaltstag)

Wie viele Frauen genau in venerologische Stationen eingeliefert wurden, kann der Medizinhistoriker nicht sagen. Doch allein im Jahr 1968 kamen DDR-weit 2763 Frauen in solche Abteilungen. Das. Familienpolitik in der DDR. Frauen- und Familienpolitik wurden in der DDR sehr früh eng miteinander verknüpft. Leitlinie war dabei das Bild des sozialistischen Menschen, der egal ob männlich oder weiblich, in jedem Fall eine allseits gebildete und Vollzeit berufstätige Person sein sollte, die zusätzlich einen Beitrag für die Gesellschaft leistete Quellen und Literatur. Impressum. Junge Leute gingen früh die Ehe ein. Das durchschnittliche Heiratsalter lag 1971 bei ledigen Männern bei 23 Jahren (1989: 25) und bei Frauen bei 21 Jahren (1989: 23). Seit den späten sechziger Jahren vollzog sich eine Umorientierung von der 3-Kinder- zur 2-Kinder-Familie, in den achtziger Jahren dann zur 1-Kind-Familie. Die meisten Frauen brachten ihre. Nach einer weit verbreiteten Meinung waren Frauen in der DDR viel gleichberechtigter als im Westen. Stimmt nicht, sagt die Historikerin Anna Kaminsky - tatsächlich waren sie heillos überfordert

Quelle: Statistisches Jahrbuch der DDR 1987, S. 17 . Trotz der staatlichen Proklamationen bezüglich der erreichten Gleichstellung der Geschlechter und der Förderungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für Frauen und Mütter blieb der Arbeitsmarkt der DDR geschlechtsspezifisch segmentiert. So waren Frauen insbesondere im Sozialwesen, Gesundheits- und Bildungsbereich, Dienstleistungsbereich, im. Quellen Teilung BRD & DDR Die deutsche Teilung 1949 war eine Folge der zunehmenden Differenzen zwischen den Westmächten und der Sowjetunion, die durch den Kalten Krieg entstanden waren. Bundeskanzler Adenauer band die BRD durch seine Westintegration eng an den Westen, während sich die DDR an die Sowjetunion richtete und den Sozialismus als Staatsform einführte

Frauen- und Familienpolitik der DDR - Wikipedi

Es begann im März 1982 mit der Verabschiedung eines Volkskammer-Gesetzes, das es möglich machen sollte, auch Frauen in der DDR zur Wehrpflicht einzuziehen. Eine kleine Gruppe von Frauen fand sich im Protest dagegen zusammen. Das führte bei der Stasi zur Entdeckung eines neuen Feindbildes:.. Im Grunde wurden die Frauen ausgebeutet und mussten doppelt so viel arbeiten: Frauen arbeiteten 1969 pro Woche 93,35 Stunden und Männer nur 58,75 Stunden (Quelle im Buch). Frauen in der DDR waren durch Mangelwirtschaft und fehlende Infrastruktur einer noch schlimmeren Mehrfachbelastung ausgesetzt als berufstätige Mütter heute Dolce vita in der DDR Ein Elbdampfer voller Exoten. Teilen. Film von Hendrike Sandner. Reisepässe und Personalausweise der DDR Quelle: dpa. Am 27. April 1986 legt an der Brühlschen Terrasse in Dresden ein Schaufelraddampfer ab und fährt mit 300 ausgelassenen Menschen in Richtung Sächsische Schweiz und wieder zurück. Schon morgens 7 Uhr treffen sich die Mitarbeiter der Staatssicherheit, um. In der Frauen- und Familienpolitik der DDR bildete eine auf Frauen ausgerichtete Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Schwerpunkt, und für die Frauen in der DDR war die eigene Berufstätigkeit der Normalfall. Gründe für die Frauenarbeit waren zum einen wirtschaftlich und zum anderen sozial begründet. Für den Wiederaufbau der Städte und der Wirtschaft waren die Frauen für die DDR der Anfangsjahre unentbehrlich, da viele Männer im Krieg gestorben waren. Die Emanzipation und.

Frauen in der DDR Was soll ich denn machen? segu

Quelle:Die Frau in der DDR. Staatistische Kennziffernsammlung, Staatliche Zentralverwal­ tung für Statistik, 1989. Tabelle 2: Anteil der weiblichen Berufstätigen in den Wirtschaftsbereichen (in Prozent) 1949 1969 1970 1980 1989 Industrie 25,5 42,0 42,5 43,3 41,0 Handwerk 34,9 39,9 40,1 38,0 36,7 Bauwirtschaft 9,3 13,0 13,6 16,2 17,2 Land-und Forstwirtschaft 56,8 46,0 45,8 41,5 37,4 Post-und. Quellen drängen den Eindruck auf, Zur politischen Partizipation von Frauen in der DDR, in: Helwig, Gisela / Nickel, Hildegard M. (Hg.): Frauen in Deutschland 1945-1992, Bonn 1993, S. 281-320, zum DFD S. 296-301. Roth, Tanja: Gabriele Strecker . Leben und Werk einer frauenpolitischen Aktivistin in der Nachkriegszeit, Kassel 2016 (besonders S. 165-210). Bartels, Dagmar: Die internationale. Die Gleichberechtigung von Mann und Frau wurde bereits in der ersten Verfassung der DDR verankert und ist eine der grundlegenden Kategorien der Rechtsordnung in der DDR die Verfassung der DDR von 1949 sichert die rechtliche und politische Gleichberechtigung der Frau auf allen Gebieten des öffentlichen und privaten Leben Die Frauen in der DDR nahmen diese Situation vor allem als Chance zur Selbstverwirklichung wahr und entwickelten eine eigene Vorstellung von Emanzipation als Vereinbarkeit von Mutterschaft, Familie und Berufstätigkeit. Im sozialistischen Alltag bedeutete dies jedoch praktisch eine oft konfliktbehaftete Mehrbelastung der Frauen. Von einer Gleichbehandlung oder Gleichstellung der Geschlechter in der DDR kann daher kaum die Rede sein

Im Gegensatz zur BRD in der die Frau vor allem in ihrer Rolle als Hausfrau und Mutter brillierte, waren die Frauen in der DDR angehalten, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, daher liest man an vielen Stellen auch von einer Doppelbelastung der Frau. Allerdings muss man an dieser Stelle aufpassen, diesen Fakt nicht mit Gleichberechtigung im Sinne der Frauenbewegung der 68er gleichzusetzen, die in der BRD stattfand. Ei Nach dem Abflauen der Friedensbewegung und mit der Entwicklung der unabhängigen Frauenbewegung der DDR ab Mitte der 1980er-Jahre begannen sich die Frauen für den Frieden organisatorisch auseinanderzuentwickeln: in diejenigen, die sich stärker in der unabhängigen Frauenbewegung verorteten, und diejenigen, für die die Systemopposition im Mittelpunkt der politischen Aktivität stand. In den verschiedenen Bürgerbewegungen des Herbstes 1989 gehörten viele der Frauen für den Frieden zu den. ligen DDR nach der Wende auf westdeutsche Frauen und Haushalte isoliert und analysiert. Über eine Million Menschen zog in den ersten Jahren nach der Wende in den Westen In den ersten drei Jahren nach der Wiedervereinigung sind über eine Million Menschen von den neuen in die alten Bundesländer gezogen. Diese erste Migrationswelle war wenig zielgerichtet, so spielen Faktoren wie die. Bin in der DDR groß geworden, habe in der Jugend rumgebumst, und später mit meiner Frau ein geiles Sexualleben. Hatten Partnertausch, Gruppensex, oder auch zu mehreren eine Frau gefickt. Es gab die Pille, und so war der Sex noch geiler. Gingen FKK baden und waren vielen Dingen aufgeschlossen. Dann kam der Wessi und wollte uns seine Werte aufdrücken. Glaubte mit Bananen, oder Westmark die.

Frauen - DDR-GESCHICHT

»Darstellung der BRD in einem DDR-Lexikon »Zeitungsberichte über den 17. Juni 1953 »Zeitzeugen-Interview über den 17. Juni 1953 »Quellen zu den Pariser Verträgen »Rede Chruschtschows auf der Genfer Konferenz »Ludwig Erhard: Wohlstand für alle » Beschluss des Ministerrats der DDR zum Bau der Berliner Maue Kost enlose Kin derbetreuung . In der DDR wurde Arbeit großgeschrieben. Damit Frauen genauso berufstätig sein konnten wie Männer, war es üblich, Babys bereits mit einem Jahr oder jünger in eine Kinderbetreuung (Krippe) zu geben.So war es vielen Müttern möglich, trotz Nachwuchs zu studieren oder Vollzeit zu arbeiten

Quelle: Überblick über Gesetze, Beschlüsse, Maßnahmen und Verordnungen zur Frauenfrage in der SBZ und der DDR bietet die Publikation: Hannelore Scholz: Die DDR-Frau zwischen Mythos und Realität. Zum Umgang mit der Frauenfrage in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR von 1945-1989. Schwerin 1997. Bilderauswahl: Das Werk Zweite Schicht (1986) von Kurt Dornis Staatliche Kunstsammlungen. Quellen: Das Gesundheitswesen der DDR 1989 und 1990. Die DDR - ein familien-und kinderfreundlicher Staat, Berlin 1988 Als Beispiele für den Einfluß gesundheitspolitischer Entscheidun-gen auf die Verminderung der Müttersterblichkeit werden hier die Auswirkungen des »Gesetzes über die Unterbrechung der Schwan-gerschaft- vom 9. März 1972und die Wahrnehmung staatlicher Ver-antwortung für. Quelle: Statistisches Jahrbuch der DDR 1987, S. 17. Trotz der Staatlichen Proklamationen bezüglich der erreichten Gleichstellung von Geschlechtern und die Förderungs- Qualifizierungsmaßnahmen und für Frauen und Mütter Bleiben die Arbeit der DDR Markt geschlechtsspezifisch segmentiert. So waren Frauen im Sozialwesen insbesondere, Gesundheits- und Bildungsbereich. Über den Stand der Frauen in der DDR - in der Familie sowie in der Arbeitswelt - darum ging es am Mittwochabend in einem Themenabend in Perleberg. Die frühere Bürgerrechtlerin in der DDR. Die erste Frau mit eigenem Bankkonto Bis 1958 hatte der Ehemann auch das alleinige Bestimmungsrecht über Frau und Kinder inne. Auch wenn er seiner Frau erlaubte zu arbeiten, verwaltete er ihren Lohn

Die Beauftragte für die Gleichstellung von Frauen und

- Frauen in der DDR. Das Arbeitsblatt thematisiert das Frauenbild in der DDR und den Widerspruch zwischen ideologischem Anspruch und der Realität. Mappe Merkliste Unterrichtseinheit: Gesellschaftlicher Wandel: Rollenbilder der Frau. In dieser Unterrichtseinheit zum gesellschaftlichen Wandeln lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Faktoren kennen, die das Rollenbild der Frau im. Es ist ein unglaublich dunkles Kapitel der an Grausamkeiten reichen DDR-Geschichte. Zwischen 1961 und 1989 wurden jährlich schätzungsweise 3.000 Mädchen und Frauen wegen angeblicher Geschlechtskrankheiten in geschlossene Venerologische Stationen von Polikliniken und Krankenhäusern eingewiesen. Die jüngsten Insassen in diesen auch als Tripperburg bezeichneten Einrichtungen waren 12. Mit dabei: die Frauen für den Frieden. Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Ulrike Poppe + Schwerter zu Pflugscharen: Stoffaufnäher mit dem Symbol der Friedensbewegung, hergestellt 1985/86 in Berlin. Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft. Neben Jena ist Ost-Berlin das wichtigste Zentrum der Friedensbewegung in der DDR. Seit der ersten Bluesmesse im Sommer 1979, die der Berliner Pfarrer Rainer. Ostfrauen von DDR geprägt West-Mütter sind nach Geburt länger daheim. Westdeutsche Frauen verdienen nach der Geburt ihres Kindes oft weniger als ostdeutsche Mütter. (Foto: picture alliance/dpa.

Die Gleichstellung von Frauen in der DDR vor und nach der Wende. Diskriminierung und Emanzipation in Ostdeutschland, zwischen Propaganda und Wirklichkeit • Download Link zum vollständigen und leserlichen Text • Dies ist eine Tauschbörse für Dokumente • Laden sie ein Dokument hinauf, und sie erhalten dieses kostenlos • Alternativ können Sie das Dokument auch kаufen: Damit soll auf. Im Falle einer Schwangerschaft mussten Frauen abtreiben oder den Heimweg antreten. Dies war eine schwere Strafe, denn der Aufenthalt in der DDR war für viele das große Los. Hier konnten sie. Als Deutschland um die Einheit ringt, bestreitet die DDR-Nationalmannschaft der Frauen ihr einziges Länderspiel. Es ist lang ersehnt und doch viel zu spät. Die Art und Weise wie das Team gegen. Großfamilie in Leipzig 1979. Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-U0108-402, Fotograf: Waltraud Grubitzsch. Trotz der auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgelegten Strukturen sind die meisten Frauen aufgrund der ungleichen Lastenverteilung innerhalb der Familien einer hohen Mehrfachbelastung ausgesetzt

Bundesarchiv Internet - Frauen in der DDR

Ihnen standen viele Wege offen, da, so die offizielle Lesart, der Staat vorbildlich für seine Frauen sorgte. Frauen in der DDR waren aber zugleich zwischen all ihren Rollen zerrissen - wie die Heldinnen aus den Erzählungen von Brigitte Reimann oder Maxie Wander, die sich gegen die ihnen gesetzten Grenzen auflehnten, und oftmals scheiterten In der DDR war, verglichen mit der Bundesrepublik, das Heiratsalter niedriger. Frauen heirateten statistisch gesehen mit 22 Jahren, und sie wurden auch deutlich früher schwanger, was nicht. Insbesondere zu Messezeiten sollen sich damals Frauen aus der gesamten Republik nach Leipzig begeben haben, um Sex gegen Westmark zu tauschen. Und das, obwohl Prostitution in der DDR offiziell verboten war. Dass sie dennoch geduldet wurde, mag nicht nur an den Devisen gelegen haben, sondern auch daran, dass die Stasi mitmischte: Über 100 Frauen soll der Geheimdienst rekrutiert haben, die als.

Im Straßenbild der DDR begegnete man häufig einer wenig überzeugenden Politwerbung.Das Symbol der SED sind verschlungene Hände, die Einheit der Arbeiterklasse darstellend (Quelle: Gerald Syring) Die Aufteilung Deutschlands nach seiner militärischen Niederlage in vier Besatzungszonen schuf die Voraussetzungen für die spätere Teilung in zwei Staaten. Aus der Sowjetischen Besatzungszone. Frau mit Kleinkind: Frauen in der DDR konnten in späteren Jahrzehnten teilweise bestimmen, ob sie ihr ungeborenes Kind behalten wollen, oder nicht. (Symbolbild) (Quelle: Gerhard Leber/imago. Die DDR-Führung befürchtet nämlich, dass sich die geballte Ladung von Pazifisten und Antimilitaristen auf die anderen Wehrpflichtigen aufrührerisch auswirken könnte. Ab 1976 werden Bausoldaten meist in der Küche, im Garten oder bei den Heizungsanlagen eingesetzt. Oft arbeiten sie an Offiziersstandorten, wie zum Beispiel beim Kommando der Grenztruppen in Pätz bei Königs Wusterhausen Strafbar war Homosexualität in der DDR schon seit 1968 nicht mehr, was aber keineswegs hieß, dass der Staat diese Abweichung von der sozialistischen Normbiografie mit den aus Vater, Mutter, Kind bestehenden Kleinfamilien wirklich akzeptierte. Wer sozusagen vom anderen Ufer war, hängte das nicht an die große Glocke. Manche der Frauen, die Wallbraun interviewt, wussten in der Pubertät. Frauen im Alter von 15 bis unter 65 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland waren im Jahr 2002 16,2 Mio. erwerbstätig. Damit betrug der Anteil der Frauen an der Gesamtzahl der Erwerbstätigen 44,3 %. . Im 2002..

Frauen in der DDR MDR

DDR KOCHBUCH: Büchlein im handlichen A6 Format (114 S., UPV 3,99€), festes Cover. Auf geht's zur kulinarischen Zeitreise mit dem DDR Kochbuch. Mit großem Einfallsreichtum meisterten die DDR Hausfrauen so manchen Versorgungsengpass und zauberten eine ganze Reihe leckerer Gerichte, die wir heute nicht missen möchten. Über 40 neu fotografierte Köstlichkeiten mit leicht. Medien (Bücher, Zeitschriften, Internet u. weitere Quellen) Die Tätigkeit im Überblick Dieser Beruf wurde in der ehemaligen DDR ausgebildet und ausgeübt. Es handelt sich um eine Facharbeiterausbildung, die von 1985 bis 1990 angeboten wurde (bis 1985: Wirtschaftskaufmann/-frau - Statistik). Nachfolgend erfahren Sie, welche Tätigkeiten den Beruf prägen und in welchen vergleichbaren Berufen.

Die DDR nahm die Gleichberechtigung bereits 1949 in ihre erste Verfassung auf (zum Vergleich: In der BRD wurde dieser Punkt erst 1957 Bestandteil der Verfassung), und auch, dass Ende der 1980er Jahre über 90 % der DDR-Frauen berufstätig waren, gilt als Beweis für das emanzipierte Neben- und Miteinander der Geschlechter. Nicht ganz zu Unrecht: noch bis Ende der 1970er Jahre musste die. So farbenfroh geht es im Oschatzer Stadtmuseum selten zu. In der Sonderschau zur Kinder- und Jugendmode in der DDR sind knallige Farben Trumpf. Der hiesige Vorzeigebetrieb VEB Eko ist dafür ein.

Quellen deuteten darauf hin, dass es im Jahr etwa 3000 Frauen gewesen sein könnten, die mehrere Wochen auf den Stationen weggesperrt wurden. Viele litten bis heute darunter Im Jahr 1953 betrug die Fertilitätsrate in der Bundesrepublik Deutschland 2,08 Kinder je Frau, während sie in der DDR im selben Jahr bei 2,4 Kindern je Frau lag. In den 1960er Jahren stieg die Fertilitätsrate tendenziell leicht an und erreichte in beiden deutschen Staaten 1964 den jeweiligen Höchstwert (Bundesrepublik: 2,54 Kinder je Frau; DDR: 2,51 Kinder je Frau) Quelle: Gbl. der DDR, Nr. 103, 01. Aug. 1952, S. 632 f. <p>Zentrale Erfassung von Krebserkrankungen</p> Durch die Verordnung vom 24.07.1952 wurde in der DDR die Grundlage für die landesweite Meldepflicht für Krebserkrankungen festgelegt. Bild vergrößern. Quelle: Bundesarchiv, DQ 1 (Min. für Gesundheitswesen der DDR) / 6344 <p>Zentrale Erfassung von Krebserkrankungen</p> Für Angehörige. [1] Quelle: DDR Kinderlied, Text & Musik: Kurt Schwaen [2] Statistisches Jahrbuch 1982, Tab.3.1, S. 581 [3] Statistisches Jahrbuch 1981, Tab.6.1, S. 94 [4] Laura Doyle: Einfach schlau sein, einfach Frau sein. Goldmann Verlag, München 2001 [5] siehe: Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen im Interview mit der Welt am Sonntag zur Absetzbarkeit von Betreuungskosten und zum geplanten.

Der zweite Bereich war die Gruppe Frauen für den Frieden, die 1982 aus Protest gegen das neue Wehrdienstgesetz der DDR, das u.a. beinhaltete, im Verteidigungsfall auch Frauen in die allgemeine Wehrpflicht mit einzubeziehen, entstand. Es gab Diskussionen und zum Teil auch erheblichen Widerstand beispielsweise gegen Militärspielzeug, über die Sozialisation in der Familie, die. Quelle: https://uferfrauen.de/en/ Die Uferfrauen portraitieren sechs lesbische Frauen, die in der DDR gelebt haben. Einfühlsam lässt der Film die Protagonistinnen zu Wort kommen, sie erzählen auf offene und ehrliche Art und Weise ihre Lebensgeschichte(n). Eva sprach mit der Regisseurin Barbara Wallbraun über ihre Arbeit an dem Film und allgemeine politische Bedingungen für queere. die DDR-Frau als das Markenzeichen der sozialistischen deutschen Republik. Nichts war für die DDR so typisch wie die ,DDR-Frau'., stellte ]aqueline Henard . in der FAZ fest . I. Frauen in der DDR - das ist nicht erst seit der Wende ein immer wieder gern aufgelegtes Thema. Frauen haben aufgrund fast 90prozentiger Berufstätigkeit den Lebensstil und die Mentalität in der DDR wesentlich. Seit Jahrzehnten kämpfen in der DDR geschiedene Frauen dafür, dass ihre Nichtberücksichtigung im Rentenüberleitungsgesetz korrigiert wird. Nun verlautet aus der Großen Koalition, Hilfe werde es allenfalls in Härtefällen geben. Die Linke, die SPD-Landesgruppe Ost und die Betroffenen sind damit nicht einverstanden

Bestattung und katholische Begräbnisliturgie in der SBZ/DDR: Eine Untersuchung unter Berücksichtigung präskriptiver und deskriptiver Quellen (Erfurter Theologische Studien) 24,00€ 8: Adelige Frauen im bürgerlichen Jahrhundert: Hofdamen, Stiftsdamen, Salondamen 1800-1870: 19,99€ 9: Bierweisheiten das Bier im 4-er Träger: 11,99€ 1 Dafür sorgt der etwas André Unterricht mit André Gatzke und der Grundschullehrerin Frau Fobbe. | wdr. HIer geht's zur aktuellen Sendung (11.01.2021) | video | wdr; Startseite: aktuelle Sendungen Zurück zum Mond - Von alten Helden und neuen Zielen Am 21. Juli 1969 landeten mit Apollo 11 die ersten Menschen auf dem Mond. Viele Millionen Menschen verfolgten damals das riskante Abenteuer Dieses und viele weitere Bücher versandkostenfrei im Thalia Onlieshop bestellen

Frauen in der DDR Leben in der DDR Alltag DDR

  1. Quelle: Bundesarchiv SAPMO DY31/106 Jahrestag der DDR an Gruppen August 1946, Chefredakteure: Willi Karsch, Ilse Reinicke, Herausgeber Deutscher Frauenverlag) in Die Frau von heute eingegliedert und stellt ihr Erscheinen ein. Mitteilungen des Demokratischen Frauenbundes Deutschlands. erscheint von April bis Dezember 1947 unregelmäßig, herausgegeben vom Geschäftsführenden Vorstand.
  2. Das Grauen liegt Jahrzehnte zurück: In der DDR wurden Tausende Frauen wegen angeblicher Geschlechtskrankheiten in Kliniken gesperrt und gequält. Viele waren gar nicht krank. Eine Betroffene.
  3. DasErste, Quelle: ARD Bild zur Sendung FAKT, Quelle: Das Erste . Rund 100.000 Frauen wurden in DDR-Polikliniken zwangseingewiesen. Wegen angeblicher Geschlechtskrankheiten. Viele wurden zudem als billige Versuchskaninchen missbraucht. (06:35 Minuten); nicht mehr in der Mediathek. siehe PM Nr. A 24 / 2016 vom 12.5.2016 . Aus Kultur- und Sozialwissenschaften im Deutschlandfunk, 16.07.2015, 20:10.
  4. Um nicht missverstanden zu werden: Auch in der DDR hatten Frauen es schwerer, in Führungspositionen zu gelangen. Und es ist auch im Osten immer noch ein Stück Weg, bis Frauen und Männer wirklich zu gleichen Teilen an der Führung der Unternehmen beteiligt sind. Doch die Voraussetzungen, dass beide Partner voll berufstätig sind und damit auch Karriere machen können, sind im Osten bis heute.
  5. Lange Zeit galten Frauen in der NS-Zeit nur als Opfer von Unterdrückung, Verfolgung, Zwang und einem traditionellen weiblichen Rollenbild. In Frauen sah die Bevölkerung die sanfte, liebe Mutter und Ehefrau, welche nicht zu Gewaltverbrechen in der Lage gewesen sein könne. Sie wurden nicht als Gefahr für die Nachkriegsgesellschaft angesehen und somit auch in BRD und DDR anfangs juristisch nicht konsequent verfolgt. Eine Ausnahme hiervon bildeten für die damalige Gesellschaft die.
  6. Frauen- und Familienpolitik der DDR. Die gesetzliche Grundlage der Frauen- und Familienpolitik in der DDR bildete das 1950 beschlossene Gesetz über den Mutter- und Kinderschutz und die Rechte der Frau. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurde für Frauen in der DDR als selbstverständlich angesehen und gezielt gefördert. Bis 1989 waren nahezu 92 Prozent der Frauen in das Erwerbsleben.

Frau Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst Die Dekanin der Philosophischen Fakultät Prof. Dr. Gabriele Metzler Gutachterinnen Erstgutachterin: Prof. Dr. Sigrid Jacobeit Zweitgutachterin PD Dr. Leonore Scholze-Irrlitz Datum der Verteidigung: 23.11.2018. Zusammenfassung Gegenstand der vorliegenden Dissertation ist die Kleidungsgeschichte der DDR. Der wissenschaftliche Forschungsstand weist in diesem. der Frauen an den Interessen des Staates ist nicht ein Recht, sondern eine Pflicht 2). Und sie ergänzte 1847 diese Ausführungen: Selbständig müssen die deutschen Frauen werden, nur dann werden sie auch fähig sein, ihrer Pflicht, teilzunehmen an den Interessen des Staates, immer und auf die rechte Weise nachzukommen. Diese Selbständigkeit kann nur durch individuelle Bildung befördert werden Mehr Frauen in akademischen Berufen. Deutlich geringer waren die Unterschiede in aka­demischen Berufen wie zum Beispiel bei Ärzten, Juristen, Lehrern oder Sozialwissenschaftlern. Hier lag der Frauen­anteil 2019 bei 45,4 %. Anders als bei den Führungskräften hat sich der Anteil von Frauen in akademischen Be­ru­fen seit den 1990er Jahren um gut 24 % erhöht

Auch viele Frauen in der DDR haben lückenhafte Beitragsbiographien. Kitas für alle gab es erst ab Mitte der 70ger Jahre. Viele pflegten auch die Eltern. Außerdem verdienten auch in der DDR die.. #1 In der DDR waren Frauen gleichberechtigt Zwar lag die Erwerbsquote im Osten bei über 90%, während in Westdeutschland nur knapp die Hälfte der Frauen arbeitete - allerdings waren Frauen vor allem mit einfachen Tätigkeiten betraut, die Chefposten nahmen Männer ein. So bestand auch das SED-Politbüro aus 20 Männern und keiner einzigen Frau. Abseits davon waren die Ansprüche riesig: Frauen sollten Vollzeit arbeiten gehen und gleichzeitig die Kinder großziehen. Ist das. 1988 flüchtet der ehemalige DDR-Skispringer und Sportarzt Hans-Georg Aschenbach während einer Auslandsreise in die Bundesrepublik. In einem Zeitungsinterview berichtet er der Öffentlichkeit im Juni 1989 erstmals detailliert über das flächendeckende DDR-Dopingsystem. Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-M0204-0010, Fotograf: Dieter Demm Wahre Schätze aus DDR Zeiten hat Kerstin Zimmermann gesammelt. Über 100 verschiedene Parfüms hat die Dresdenerin in ihrem kleinen Privatmuseum vereint. Von Privileg bis Frisson reicht die Palette der Ost-Parfüms. Zwar haben sich die Düfte im Laufe der Zeit deutlich verändert und erinnern nur noch entfernt an d.. Während in Westdeutschland die Frauen noch Heimchen am Herd waren, verdienten die Genossinnen in der DDR ihr eigenes Geld. Aber hat das zur Gleichberechtigung geführt

In der DDR waren deutlich mehr Frauen berufstätig als in der BRD. Sowohl in Vollzeit als auch in Haushalten mit Kindern. In der DDR stieg die Quote der Erwerbstätigkeit bis zur Wende im Jahr 1989 auf fast 50% an. In der alten Bundesrepublik war nur etwa ein Drittel der Frauen berufstätig Die DDR-Frau war stets berufstätig, Mutter von möglichst mehreren Kindern und fähig Job, Familie jeder Zeit problemlos miteinander zu vereinbaren. Sie zeigte beruflich stets Einsatzbereitschaft und bei entsprechendem volkswirtschaftlichem Bedarf auch jederzeit die Bereitschaft, sich weiter zu qualifizieren. Staatlich vorhandene Kinderkrippen oder Horte machten es Frauen möglich, Berufstätigkeit und Mutterrolle miteinander zu vereinbaren. Für den größten Teil der in der DDR geborenen. Sie ging als junge Frau in der DDR der verbotenen Prostitution nach. Die Stasi führte eine Akte über sie. Aus der geht hervor, dass Moni zeitweise als IM für die Stasi arbeitete. Doch die junge Frau war selbst auch ein Objekt geheimpolizeilicher Beobachtungen, wie Überwachungsfotos aus der Zeit zeigen. Quelle: teleschau - der mediendienst GmbH . Teilen Twittern Mailen Das könnte Sie. Undzwar Frauenrechte in der DDR / BRD und Frauenarbeit in der DDR / BRD aber was kann man noch schreiben.. es geht um Frauen in der DDR und BRD :D . mfg kolonbine...komplette Frage anzeigen . 4 Antworten abibremer 23.03.2017, 20:30. Frauen in typischen Männerberufen gab es in Westdeutschland gar nicht. In der DDR gab es Traktoristinnen und Kranführerinnen. Die ersten Straßenbahn. Ich möchte in dieser Arbeit beobachten, wie die Frauen in der DDR mit dem Problem des neuen Rollenverständnisses und der Angst vor neuen Verantwortungen und Pflichten kämpfen. Diese Erscheinungen zeige ich auf den Werken der DDR- Autorinnen der 60er und 70er Jahre, die sich mit den Problemen und Schwierigkeiten der arbeitenden Frauen befassen

In der DDR wurden die Chancen der Frauen auf ein Hochschulstudium innerhalb eines Jahrzehnts denen der Männer ähnlich gestaltet, vor allem durch die staatliche Reglementierung des Studiums und die Schaffung frauenfreundlicher Studienbedingungen. In der BRD stieg der Frauenanteil von 27 % 1965 auf 36 % im Jahre 1975 und 40 % in den 1980er Jahren. Es herrschte Geschlechtstypik der Studienwahl. Viele Frauen hatten schließlich Doppelbelastungen zu ertragen, hart zu arbeiten, sich in körperlich anstrengenden Berufen abzurackern und mussten nebenher noch die Kinder erziehen und den Haushalt versorgen. Während des Krieges wurden die Frauen ebenfalls dringend für die Arbeit außer Haus gebraucht, die Männer waren ja an der Front. Viele Frauen schufteten in den Munitionsfabriken oder. In der DDR existierte nicht, wie in der Bundesrepublik, ein Versorgungsausgleich bei Scheidungen, weshalb in der DDR geschiedenen Frauen ihre Renten damit nicht aufbessern können und vielfach unter Altersarmut leiden. Quelle: Deutscher Bundesta Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR. 4.6/5 (29 Bewertungen) Eier Eigelb Milch Sahne Schlagsahne Vanillinzucker Zitronen Zitronensaft. Süßspeisen Kommentar hinterlassen. Beitrags-Navigation « Zigeunersoße. Zitronenfisch in Gelee » Einloggen mit: Abonnieren. Benachrichtige mich bei {} [+] {} [+] 0 Kommentare . Inline Feedbacks. Auch Andreas P. wurde schließlich aus der DDR ausgewiesen. Nach der Wende, Jahre vor der Ikea-Affäre, schrieb er Karstadt, Quelle und Neckermann an, um auf sein Schicksal aufmerksam zu machen.

Frauen in BRD und DDR - eine kurze Gegenüberstellung

Allerdings meldete sie sich schon nach 1945 und vor allem in den 70 iger Jahren stärker wieder als je zuvor. Die Zeiten der Unterdrückung der Frau in der Literatur sind seit dem endlich vorbei. Die Frau ist dem Mann in der Literatur ebenbürtig, wenn nicht in einigen Fällen sogar besser Frauen im Durchschnitt für vergleichbare Arbeit weniger Geld als Männer und übernehmen ein Großteil der unbezahlten Haus-, Erziehungs- und Pflegearbeiten: Im Jahr 2019 betrug der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst einer vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmerin in Deutschland 3.559 Euro Für eine neue Weiblichkeit (Hermann 2006), fordert die Autoren die Frauen auf, sich wieder mehr auf ihre Pflichten als Hausfrau und Mutter zu besinnen. Die Inhalte würden sich sicherlich nicht mit der Frauenpolitik der Staatspartei der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED), vertragen. In ihrem politischen Programm versucht die SED die. Die DDR-geschiedenen Frauen erlebten ihre Lage als Diskriminierung - vor allem auch, weil die DDR-geschiedenen Männer aufgrund des Rückwirkungsverbots beim Versorgungsausgleich keine Einbußen bei der Rente hinnehmen müssten, sagte die Ministerin. Die Unterschiede in der Rentenberechnung von DDR und Bundesrepublik kämen auch für jene Frauen besonders zum Tragen, die während der. Star des Tatorts in Münster: Jan-Josef Liefers (rechts) zusammen mit seiner Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin. Geboren in der DDR wurde er nach der Wiedervereinigung ein Star

Oktober 1950 angesetzten Wahlen mit Einheitslisten zur Volkskammer der DDR verteilen sie in Werder und Umgebung Flugblätter und Texte gegen diese Pseudowahlen und zerreißen heimlich SED-Wahlpropaganda, statt sie zu verteilen. Einige junge Männer besorgen sich aus West-Berlin eine kleine Flugblatt-Rakete. Mit dieser schießen sie die Flugblätter einige Hundert Meter weit in einer Kapsel. Zur Geschichte transgeschlechtlichen Lebens in der SBZ und der DDR zwischen 1945 und 1976, Sabine Meyer. Zur Geschichte transgeschlechtlichen Lebens in der SBZ und der DDR zwischen 1945 und 1976, Sabine Meyer. Historische Einordnung und Wissensstand. Von den Nachkriegsjahren bis zum Mauerbau. Die Sechzigerjahre. Die Bewegungen der Siebzigerjahre Wegen Landesverrats wurde Günter Guillaume 1975 zu einer 13-jährigen Haftstrafe verurteilt, seine Frau erhielt acht Jahre. Seiner schlechten Gesundheit wegen wurde Guillaume 1981 im Wege des Agentenaustauschs aus der Haft entlassen. In der DDR wurde er als Kundschafter des Friedens gefeiert und bildete Agenten aus. Er starb 1995

Frauenrechte in BRD und DDR - Bayerischer Rundfun

Von 1961 bis 1989 machten westliche Firmen geheime Medikamentenstudien im SED-Staat - gegen Devisen und unter Aufsicht der Stasi. Das ZDF greift diese Kranken Geschäfte in einem Spielfilm. Pfannkuchen. 500 g Mehl, 30 g Hefe, 80 g Zucker, knapp 1/4 l Milch, 80 g Margarine, 1 Prise Salz, abgeriebene Zitronenschale, 2 Eier, Marmelade, Ausbackfett, Staubzucker.. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die zerbröckelte Hefe und 1 Teelöffel Zucker in etwas lauwarmer Milch verquirlen und in eine Vertiefung in der Mitte der Mehlschüssel gießen Auch in der DDR waren Frauen materiell ärmer als Männer. Auch in der DDR waren die höchsten Lei-tungsfunktionen von Männern besetzt. Gleichzeitig waren auch in der DDR, mehr noch in der ersten Zeit nach ihrem Zusammenbruch, Persönlichkeitsdeformierun- gen und Selbstmorde überwiegend Männerprobleme. Wir greifen also unser Thema »Patriarchat im Sozialismus?« erneut auf und versuchen.

Video: documentArchiv.de - Deutsche Demokratische Republik (DDR

Dagegen haben die Frauen im reichen Süden Deutschlands deutlich weniger auf dem Gehaltszettel als ihre männlichen Kollegen. Spitzenreiter bei der Negativlücke ist hier der Kreis Dingolfing-Landau (Bayern), 38 Prozent weniger verdienen Frauen hier. Die Karte der Gehaltsunterschiede macht in großen Teilen die ehemalige DDR sichtbar. Doch. Butter und Fleisch statt Obst und Gemüse: Das Warenangebot in der DDR bestimmte den Speiseplan ihrer Bürger. Auch Ernst Woll machte diese Erfahrung. Beim Einkaufen und Essen folgte er dennoch am. Statistische Angaben der Botschaft der DDR in Österreich. Quelle: BArch DY 30/ 15022 . Statistische Angaben der Botschaft der DDR in Österreich an die Abteilung Internationale Verbindungen über die Anzahl der in Österreich tätigen DDR-Bürger und die dort wirkende SED-Grundorganisation Das Dokument umfasst insgesamt zwei Seiten. Bild vergrößern. Treffen L.I. Breshnews mit Erich Honecker. Kritischer, unabhängiger Journalismus der linken Nachrichtenseite taz: Analysen, Hintergründe, Kommentare, Interviews, Reportagen. Genossenschaft seit 1992

Die alte Wäschemangel in Obersteinbach - Kaltmangel - YouTube

Deutsche Demokratische Republik - Gebur

  1. Prostitution in der DDR: „Ich muss wirklich gut gewesen
  2. Frauen in der DDR & BRD on emaz
  3. Berufe und Tätigkeiten in der DDR - Wie sah das
  4. Frauen im DDR-Vollzug: „Für mich war es jeden Tag eine
  5. Familienpolitik in Ost- und Westdeutschland Jetzt lesen
Kulturelles Deutungsmuster ‘Ehe’ – hagorczycaKinderpfleger – WikipediaApp in die Geschichte
  • Bahnstrecke Sulingen.
  • EGGER Arbeitsplatte online bestellen.
  • Boxing Day Fußball.
  • Morphologie.
  • Stadt Neuburg Bauamt.
  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Finanzierung.
  • Den denn Aussprache.
  • Batman YouTube Deutsch.
  • SimCity Handelszentrale funktioniert nicht.
  • Fotocollage Herzform App.
  • Haithabu Truhe kaufen.
  • Sozialwohnungen Gummersbach.
  • Feel GOOD Das Reise Lifestyle Magazin.
  • PAYBACK de Gutschein.
  • Microsoft Teams Tutorial PDF.
  • IKEA ATLANT Siebkörbchen.
  • Battle of Arras.
  • MOBROG Auszahlung.
  • CDU Abkürzung.
  • Best art schools in the world.
  • Trailrunning Schuhe Salomon.
  • Planescape torment 100 walkthrough.
  • Pharrell Williams human race skin care.
  • San Leo Düsseldorf reservieren.
  • Let's Glow Gewinner.
  • West Highland Way Wanderreise.
  • Wohnmobil Selbstausbau Material.
  • Outdoor Kaffeemaschine.
  • F95 digitale Dauerkarte.
  • Campingzubehör in der Nähe.
  • Motorrad fahren 2020.
  • Salzburg Poltern Männer.
  • Maria Vladimirovna wiki.
  • Persona 3 Dancing Soundtrack.
  • Funkuhr Bedienungsanleitung pdf.
  • Geräteanschlussventil für Wandarmatur mit Distanzstück Anschluss Spülmaschine.
  • Der Himmel kann warten Film ZDF.
  • LamaPoll anleitung.
  • VR gruppenspiele.
  • ZARA Lederjacke Herren.
  • Fensterbank Schiefer Optik.